Drucken

Kartoffel-Pizzen mit Tofu-Ricotta

Portionen 2
Autor Rebekka Trunz

Zutaten

Für die Pizzen:

  • 3-4 große Kartoffeln, festkochend

Für den Belag:

  • passierte Tomaten (*)
  • frisches Gemüse eurer Wahl (z.B. Tomaten, Paprika, Bohnen etc.)
  • eine Handvoll Cashewkerne, optional
  • Kräuter, Salz & Pfeffer

Für den Tofu-Ricotta:

  • 1 Packung (Natur-)Tofu , 200 g
  • 4 EL Hefeflocken
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Mandelmus, alternativ Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Schuss Wasser

Außerdem: (optional)

  • Mandelmus
  • frisches Basilikum

Anleitungen

  • Den Ofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für die Kartoffel-Pizzen die Kartoffeln gut abwaschen und in ca. 0,7 - 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit etwas Olivenöl bestreichen und im Ofen für etwa 20 Minuten backen. 
  • Währenddessen das Gemüse waschen, klein schneiden und für später beiseite stellen. 
  • Für den Tofu-Ricotta alle Zutaten in einen Mixer geben und vermixen, bis eine homogene, cremige Masse entsteht. In eine Schüssel füllen und für später beiseite stellen.
  • Wenn die Kartoffeln leicht gebräunt sind, das Blech herausnehmen und die Kartoffelscheiben großzügig mit Tomatensoße bestreichen. Mit Gemüse belegen, Tofu-Ricotta gleichmäßig auf den Scheiben verteilen und kräftig würzen. Nochmals in den Ofen schieben und weitere 5-10 min backen. Die Kartoffel-Pizzen aus Ofen nehmen und mit Mandelmus und frischem Basilikum getoppt servieren.

Notizen

  • Wenn ihr keine passierten Tomaten zuhause habt, könnt ihr einfach etwas Tomatenmark mit Wasser verrühren. Klappt prima!